Unsere eigenen vier Wände
Ambiente Haus  
  Home
  Grundstück
  Unser Haus
  Planungsphase
  Bauphase
  Bauzeitenplan
  Gewerke
  Mängel
  Baunebenkosten
  Fazit
  Gästebuch
  Kontakt
  Links
  Bilder
Bisher waren 47530 Besucher (124164 Hits) Besucher hier!
Fazit
Bauphase


16.03.2010

Nach einer viel zu langen Pause, geht es nun weiter. Am 14.12. hatten wir eine Baubehinderungsanzeige aufgrund der Witterung erhalten. Leider wurde die bis heute noch nicht aufgehoben. Echt etwas ärgerlich. Wir sind mittlerweile weit über dem Fertigstellungstermin (28.02.) und ein richtiges Ende ist auch noch nicht in Sicht. Während der Lüftungsphase wurden wir echt schlecht betreut. Unser Bauleiter hatte teilweise Urlaub und jeder hat uns andere Vorschläg
e zum Lüftungsverhalten gemacht.

11.12.2009

Je fortgeschrittener der Bau ist, desto mehr hat alles super funktioniert. Jetzt gerade läuft fast alles. Die Zeitverzögerung haben wir wieder aufgeholt und sind fast auf Stand des alten Bauzeitenplans. :-)
Leider jedoch versuchen IBG natürlich noch an jeder Ecke zusätzlich zu verdienen. Einiges muss man wirklich abwägen und auch mal konseqent ablehnen.

12.11.2009
Zur Bauphase können wir zum jetzigen Zeitpunkt folgendes sagen:
Die Kommunikation während der Bauphase mit unserem Bauleiter wurde stetig besser, die Anfangsschwierigkeiten der doch etwas unsauberen Erstellung der Bodenplatte und die doch keine bis schlechte Kommunikation mit IBG wurde zunehmend besser. Jedoch können wir auch sagen, das man wirklich viel vor Ort sein sollte. Auch haben wir viel Kontakt selbst mit den Gewerken um Terminabsprachen und Ausführungen besser begleiten zu können und eventuelle Mängel so vorzubeugen.
Die Präsenz des Bauleiters vor Ort ist doch eher schlecht bzw. selten. So werden Mängel zeitgerecht nur durch uns oder dem Baubetreuer aufgedeckt und dem Bauleiter mitgeteilt.
Ein erfahrener Baubetreuer ist unerlässlich und diese Kosten lohnen sind unser Meinung nach. Hier haben wir sehr gute Erfahrung gemacht.


Baugenehmigung und Baustart

18.09.2009
Alle Termine haben wir vom Erdbauer bekommen, wann was passiert, von IBG nur ein hin- und her und keinen festen Start.
09.09.2009
Anfangs ging es total schnell nun ist der Baustart mehrmals verschoben worden und liegt weit nach der vereinbarten Einplanungszeit. Auch heute haben wir noch keinen genauen Termin zum Baustart.
19.08.2009
Nachdem wir die Baugenehmigung im Original übergeben haben, ging erstmal alles sehr schnell, wir haben die Statik, die Heizlastberechnung und das endgültige Leistungsverzeichnis bekommen. Ebenso hat sich der Bauleiter mit uns in Verbindung gesetzt und schonmal einen Termin vor Ort anberaumt. Mal sehen wie es weiter geht. Am Telefon teilte er uns den eventuellen Baustart mit, der kurz nach der Einplanungszeit liegt.
Wir warten es erstmal ab.

Erstellung des Bauantrages



Bei so vielen Häuser wie IBG schon gebaut hat, sind wir in diesem Punkt etwas enttäuscht. Denn wir denken schon das man  wissen sollte, das eine Terasse mit Bemaßung im Bauantrag angegeben werden muss oder? Nachdem aber das Bauamt die Fehler im Antrag bemängelt hat, wurden diese seitens IBG sofort am selben Tag korrigiert und zugesandt. Auch hat man uns mitgeteilt, das dies nicht der Normalfall sei, sondern auch von Bauamt zu Bauamt unterschiedlich. Also gesamtheitlich können wir sagen, in Ordnung.

Planungsphase


Mhhh...Also gesamt so können wir aus heutiger Sicht sagen, mussten wir eine Menge Geduld und starke Nerven mitbringen. Unser ausgewähltes Haus ist bei IBG noch relativ neu und wurde noch gar nicht gebaut. Dies hatte gleich zu Folge, das selbst der Hausvertrag nicht korrekt war. Die Bemaßungen der Fenster waren alle so, dass diese gar nicht gebaut werden hätten können. Das wiederum führte zu einem richtig unverständlichen Leistungsverzeichnis. Fenster raus gerechnet, neue Fenster rein gerechnet, mal günstiger mal teuer. Total unübersichtlich.

Naja und dann immer wieder warten....warten und warten.

Wichtig alle getroffenen Aussagen besser schriflich geben lassen. Unser Haus wird immer zweifarbig angeboten und auch im Verkaufsgespräch als solches angeboten. Nun wurden uns für die Putzfarbe 1560 € zusätzlich berechnet.?? Es wurden während der Planungsphase jede Menge versteckte Kosten offengelegt, von denen anfangs nicht die Rede ist...Leerrohre, zusätzliche Bohrungen etc.

bis jetzt Mehrkosten:

- 23 Meter zusätzliche Bohrungen 1.610,00 €
- zusätzliche Sonde 420,00 €
- Änderung der Frostschürze 1.328,00 €
- geothermisches Gutachten 992,00 €

Positiv:
Kritik wird angenommen, Wünsche werden ohne Probleme berücksichtigt, Grundrisse können sehr individuell erstellt werden und werden auch, sofern möglich, gleich umgesetzt und dies ganz ohne Mehrkosten.


Es wird Zeit....  
   
Werbung  
   
Wetter  
   
Impressum  
  Sollten Bilder oder Abbildungen auf diesen Seiten die Rechte Dritter verletzten, bitten wir um kurze Mitteilung. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind die Betreiber der entsprechenden Seiten verantwortlich. Von rechtswidrigen Inhalten auf den verlinkten Seiten distanzieren wir uns ausdrücklich. Sollten wir eine Seite mit rechtswidrigen Inhalten übersehen haben, bitten wir um eine kurze eMail. Wir werden dann den entsprechenden Link entfernen.  
Stimmungsbarometer  
 

 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=